Die Monster AG (Monsters, Inc.)

Die Story

Die Monster AG (Monsters, Inc.)

Wenn mitten in der Nacht die Türen der Wandschränke in den Zimmern unserer Kinder mit einem leisen Knarren geöffnet werden, und sich ein, zwei Monster in das Zimmer schleichen um die Kinder zu fürchterlich zu erschrecken, dann tun sie das nicht aus reinem Eigennutz!
Monstropolis, die Welt, in der die Monster leben, ob klein, groß, dick, dünn, grün, gelb, beharrt oder auch nicht,..., lebt von den Schreien der Kinder aus unserer Welt! Die Schreie stellen die Hauptenergiequelle von ganz Monstropolis dar.
Natürlich ist so ein Job äußerst gefährlich, da jedes Monster weiß, dass Kinder hochgiftig sind. Die kleinste Berührung reicht aus um eine spezielle Art des Reinigungs- und Desinfektionsdienstes auf den Plan zu rufen, um das Monster, dass sich an einem Kind infiziert haben könnte in einer unangenehmen Prozedur zu reinigen.
Doch wie ausgefeilt die Sicherheitsvorkehrungen auch sein mögen, eines Tages gelingt einem kleinen Mädchen das Eindringen in die Monsterwelt. James P. Sullivan, genannt Sulley, der Anführer des Erschreckens-Highscores (zusammen mit seinem besten Freund Mike), findet das kleine Kind und versucht alles um das Kind wieder in seine Menschenwelt zurückzubringen. Obwohl Sulley und Mike sich anfangs wahnsinnig vor dem Kind fürchten, stellt sich doch nach einiger Zeit heraus, dass Kinder gar nicht giftig sind. Kaum haben sich die beiden ein wenig an das Kind gewöhnt, merken sie, dass sie "Buuh", wie sie den kleinen Schreihals liebevoll nennen, liebgewonnen haben.
Im Laufe ihrer Versuche, Buuh wieder nach Hause zu bringen, finden die Sulley und Mike heraus, dass es keinesfalls ein Zufall war, dass das kleine Mädchen nach Monstropolis fand, sondern, dass niemand anderer daran Schuld trägt als ihrer fieser Konkurrent im Highscore-Kampf, Randall!
Noch einige größere und kleinere Schwierigkeiten müssen überwunden werden, bevor Buuh wieder in ihr eigenes kleines Bettchen schlüpfen kann.
Außerdem, ist das Geschrei kleiner Kinder wirklich die einzige Möglichkeit Monstropolis mit Strom zu versorgen? ...

Die Entstehung

Einmal auf deutsch, einmal auf englisch - immer lustig!
"Die Monster AG" ist eine Co-Produktion der "Disney-Studios" und "Pixar". Fünf Jahre dauerte die Produktion dieses wirklich liebevoll gemachten Animationsfilms.
In Zeiten wie heute klingt es vielleicht eigenartig, aber selbst die Arbeit an einem Animationsfilm wie "Die Monster AG" (im Original "Monsters Inc."), beginnt auf einem Stückchen Papier!
Die Idee zu diesem Film stammt von Regisseur Peter Doctor, der sofort nach der Arbeit an "Toy Story" (er arbeitete dort als Chef-Animator mit) mit den Vorbereitungen für "Die Monster AG" begann. Dieser Film stellt die bisher aufwendigste Pixar-Produktion dar. Man braucht sich nur einmal vorzustellen, dass jedes von Sulleys drei Millionen Haaren einzeln animiert wurde! Spezielle Programme wurden entwickelt um Licht, Schatten, Bewegungen realistisch wiederzugeben und das eigens dafür entwickelte Programm "Geppetto" sorgte dafür, die Tonmodelle der Figuren zu digitalisieren.
Es lohnt sich auch, sich diesen Film in der englischen Originalversion anzusehen. Die Synchronstimmen der Hauptfiguren wurden von vielen bekannten Schauspielern besetzt:

Links

Offizielle Website von Disney
Offizielle Website von Pixar


Jegliche Kritiken und Kommentare sind natürlich nur rein subjektiv

| Nach oben |