4. Einige Bücher Christine Nöstlingers

4.2. Die "Gretchen Sackmeier" Bücher

  1. Gretchen Sackmeier
  2. Gretchen hat Hänschenkummer
  3. Gretchen mein Mädchen

"Gretchen Sackmeier" ist ein Familiengeschichte Christine Nöstlingers in drei Bänden. Sie zeigt die Entwicklung der einzelnen Familienmitglieder und des Familienverbandes im Laufe von drei, vier Jahren.

Gretchen Sackmeier

Gretchen Sackmeier Gretchen Sackmeier ist vierzehn Jahre alt und lebt mit ihren Eltern und ihren beiden jüngeren Geschwistern in Wien. Die gesamte Familie wird von manchen Nachbarn verspottet, weil sie alle etwas dicker sind. Jedes Wochenende fährt die Familie zur Großmutter nach Zwettl um sich an Waldviertler Knödeln und anderen Köstlichkeiten zu laben.Von außen scheint die Familienidylle perfekt. Nach einem Klassentreffen beginnt Gretchens Mutter eine Diät. Anfangs wird sie vom Rest der Familie nur belächelt, da schon oft Abmagerungskuren begonnen wurden um nach ein paar Tagen wieder erfolglos zu enden. Dieses mal ist die Sache aber tiefgreifender. Gretchens Mutter, die vor ihrer Heirat in die Sackmeierfamilie, eine hübsche und schlanke Frau war, hat sich vorgenommen das wieder zu werden. Außerdem will sie jetzt ihr eigenes Geld verdienen und sich weiterbilden. Diese Botschaft wird vor allem von Vater Sackmeier und Sohn Hänschen mit Grauen aufgenommen. Beide können sich ein Leben ohne sorgende und kochende Ehefrau bzw. Mutter kaum vorstellen. Gretchen fühlt sich mit ihrer Leibesfülle so wie ihre Mutter auch nicht gerade wohl. Außerdem beginnt sie erste Erfahrungen mit dem anderen Geschlecht zu machen. Der "Schönling" Florian Kalb buhlt um Gretchens Gunst. Als er sie dann einmal zu sich nach Hause einlädt um Diverses für die Schule nachzuschreiben, küsst er Gretchen. Inder Schule bauscht Florian diese Geschichte zu einer heißen Lovestory auf. Obwohl Gretchen von Florian zutiefst enttäuscht ist, fühlt sie sich trotzdem zu ihm hingezogen. Doch auf einer Party einer Schulfreundin lernt Gretchen Hinzel kennen, der zu ihrem zweiten Verehrer wird. Hinzel ist selbst auf keinerlei körperliche Nähe aus, sondern will einfachnurmit Gretchen zusammen sein. Doch Gretchen kann sich zwischen Florian und Hinzel einfach nicht entscheiden. Doch auch Gretchens Eltern haben so ihre Probleme. Im Laufe der Geschichte stellt sich heraus, dass im Hause Sackmeier doch nicht alles eitel Sonnenschein war. Vater Sackmeier ist mit dem Plan seiner Frau sich weiterzubilden und wieder ins Berufsleben einzusteigen nicht so recht einverstanden. Die Situation spitzt sich soweit zu bis Gretchens Mutter zusammen mit der jüngeren Tochter Mädi zu einer Freundin zieht. Gretchens Vater und Hänschen, die nun von Hausfrau und Mutter verlassen, nicht viel mit dem Haushalt anzufangen wissen, holen sich Großmutter Sackmeier als Verstärkung. Bald folgt Gretchen dem Beispiel von Mutter und Schwester und zieht ebenfalls aus. Sohn Hänschen wird am Schlechtesten mit der neuen häuslichen Situation fertig. In der Schule lässt er seine Wutund Aggressionen an den anderen Mitschülern aus, was in einer Schlägerei endet. Gretchen unterstützt ihren Bruder in der Rauferei. Doch die Eltern der anderen Knaben wollen die Angelegenheit vor dem Direktor regeln. Vater und Mutter Sackmeier treten jedoch zusammen für ihre Kinder ein. Nach diesem Ereignis versuchen die Eltern mehr auf die Probleme ihres Sohnes einzugehen, und sich mehr um sein seelisches Wohl zu kümmern.

Gretchen hat Hänschenkummer

Gretchen hat Hänschenkummer In der Fortsetzung von "Gretchen Sackmeier" geht es vor allem darum, dass Hänschen stark unter der Trennung seiner Eltern leidet. Er nimmt immer mehr zu, vernachlässigt die Schule und trifft sich nachmittags mit Freuden um andere Leute zu "observieren". Gretchen hat Angst, dass ihr Bruder in kriminelle Handlungen verwickelt sein könnte und versucht herauszufinden, welche eigenartigen Dinge ihr Bruder mit seinen Freunden unternimmt. Gretchen hat aber selbst noch andere Probleme. Während der ganzen Aufregungen um ihre Familie hat Gretchen enorm an Gewicht verloren und präsentiert sich nun rank und schlank. Florian Kalb, der seine Beziehung zu Gretchen bis dahin eher geheimgehalten hat, beginnt Gretchen nun regelrecht hinterher zulaufen. Andererseits trifft sich Gretchen auch sehr gern mit Hinzel im Cafe Waxlberger. Die beiden Verehrer, Florian und Hinzel, sind nun nicht gerade gut auf einander zu sprechen und drängen Gretchen sich nun endlich zwischen ihnen zu entscheiden. Gretchens Eltern versuchen nun die Familienidylle für Sohn Hänschen zu kitten, und Gretchens Mutter zieht wieder zu Hause ein. Die Probleme der Eltern sind jedoch noch lange nicht bereinigt. Gretchens Mutter hat sich eher wegen dem häuslichen Frieden und der Sorge um Hänschens Wohl zu diesem Schritt entschlossen.

Gretchen mein Mädchen

Gretchen mein Mädchen "Gretchen mein Mädchen" schließt nun den Einblick in das Familienleben der Sackmeiers ab. Das mittlerweile siebzehnjährige Gretchen steht nun vor der Entscheidung mit welchem ihrer beiden Verehrer sie ihren Urlaub verbringen soll. Sie kann sich einfach nicht zwischen dem feschen Florian und dem sensiblen Hinzel entscheiden. Ihrer Meinung nach wäre es für sie kein Problem zu beiden gleichzeitig eine Beziehung aufrecht zu erhalten. Doch dagegen wehren sich beide vehement und drängen Gretchen zu einer Entscheidung. Beide haben schon Urlaubspläne, die Gretchens Person mit einschließen. Doch Gretchen will sich zu keiner Entscheidung zwingen lassen und entschließt dem Angebot des Nachbarsknaben Konni zu folgen und mit ihm auf Urlaub zu fahren. Als Hinzel erfährt, dass Gretchen andere Pläne hat, als mit ihm zu verreisen, verschwindet er. Gretchen macht sich unheimliche Sorgen und versucht Hinzel zu finden. In seiner Wohnung entdeckt sie nicht viel, außer einigen unvollendeten Briefen. Diese zeugen zwar alle davon, wie sehr Hinzel von Gretchen enttäuscht ist und wie sehr er sie liebt, aber einen Hinweis auf Hinzels Aufenthaltsort können sie nicht geben. Als Gretchen keine Nachricht von ihm erhält, reist sie zusammen mit Konni gegen Süden. Doch auf der griechischen Insel angelangt, sitzt auch schon einer vor der Haustür des Ferienhauses: Hinzel! Christine Nöstlinger zeigt in diesen drei Bänden die Probleme einer Familie. Das Geschehen wird zwar nicht von Gretchen erzählt, beschäftigt sich aber jedoch so mit den Dingen, wie sie sie sieht. Die Autorin präsentiertmit Gretchen ein junges Mädchen, dass versucht mit der familiären Situation fertig zu werden und sich aber auch gleichzeitig mit anderen Problemen, die das Leben so bringt, auseinandersetzen muss. Sie versucht ihrem von der Situation verstörten Bruder zu helfen und gleichzeitig auch die Beziehung zu ihren beiden Freunden aufrechtzuerhalten.