Der Weg ins Paradies

Eva Wohlfart
Marie-Theres Tschurlovits

Diese Arbeit entstand im WS0506 im Rahmen der LVA "Strategien der Medienkunst".

Jeder sucht im Alltagsleben nach dem Paradies. Für den einen ist es Ruhe und Entspannung, andere suchen nach Abenteuer ... Daher besteht Grundidee diese Projekts darin, die Suche nach dem Paradies über Weblinks zu modellieren.

Die dabei verwendeten Bilder entstammen den ersten fünfzig Ergebnisbildern der Google-Bildsuche zu den Themen "Paradies" und "Baum der Erkenntnis". Dadurch soll verdeutlicht werden, wie vieldeutig der Begriff "Paradies" im heutigen Alltag verwendet wird.

Dabei wird vor der Verwendung von Klischees kein Halt gemacht, nur wer ein gutes Leben führt, wird auch ins Paradies gelangen. Außerdem wird die Suche nach dem Paradies auf gewisse Weise auch pervertiert, da einerseits jede Entscheidung aufgrund des Back-Buttons rückgängig gemacht werden kann, und andererseits durch den Ausgang der Paradies-Suche, aber wir wollen nicht zuviel verraten ;)

Start


This work was made in January 2006 during the course "Strategien der Medienkunst".

Everyone in real life is looking for paradise... For one man it's calm and relaxation, for the other it's adventure... Because of this the base idea of this project is to model the search for the ideal paradise via weblinks.

The used images in this work are the first 50 hits of the Google Image Search for the search terms "paradise" and "tree of the knowledge of good and evil". By using these images we want to show the versatility of the use of the term "paradise" nowadays.

In this work we don't hesitate borrowing cliches, only those who do a good deed will reach the paradise. Furthermore, the search for paradise is perverted in some way or other. On the one hand, by using the web browser every decision made can be revoked by the back button, and on the other hand, the end of the search for the paradise is quite unexpected, but we don't want to disclose too much ;)